Herzlich Willkommen

bei der Hildegard und Paul Damhorst Stiftung.

 

Der damalige Bundespräsident Richard von Weizsäcker hat 1993 Gedanken zum Miteinander von Menschen mit und ohne Behinderung geäußert, die unverändert gelten: "Weitestmögliche Einbeziehung in unser Leben sind wir Menschen mit allen Arten von Behinderungen und ihren Familien schuldig." Ziel sei, dass "Behinderung nur als Verschiedenheit aufgefasst wird". Die "Hildegard und Paul Damhorst Stiftung" möchte im Sinne Weizsäckers wirken, indem sie eine erfüllende Freizeit von Menschen mit Behinderung mitgestaltet. Dieses Anliegen können Sie gern durch Spenden stärken.

Starthilfe für Erfolge bei „Special Olympics“

Freizeit kann schweißtreibend sein. Dafür beschert herausfordernde Freizeit einzigartige Erfolgserlebnisse. Sie bewirkt Anerkennung und stärkt das Selbstbewusstsein. Das haben junge Menschen mit geistiger Behinderung erfahren, die an den „Special Olympics“ in Münster teilnahmen. Die Damhorst-Stiftung hatte die Kosten für professionelle Schwimm-TrainerInnen übernommen. Ergebnis: ein Medaillenregen! Mehr...