Herzlich Willkommen

bei der Hildegard und Paul Damhorst Stiftung.

 

Bundespräsident Richard von Weizsäcker hat 1993 Gedanken zum Miteinander von behinderten und nicht behinderten Menschen geäußert, die unverändert gelten: "Weitestmögliche Einbeziehung in unser Leben sind wir Menschen mit allen Arten von Behinderungen und ihren Familien schuldig." Das Ziel laute: "Dass Behinderung nur als Verschiedenheit aufgefasst wird." Die "Hildegard und Paul Damhorst Stiftung" möchte im Sinne Weizsäckers wirken, indem sie vorrangig eine erfüllende Freizeit von Menschen mit Behinderung mitgestaltet. Dieses Anliegen können Sie gern durch Spenden stärken.

Feucht-fröhliche Freizeit

Mal eben zum Erfrischen ins Schwimmbad? Auch Menschen mit Behinderung kennen diesen Wunsch. Für die Bewohner von Haus Hall in Gescher ist die Umsetzung schwieriger geworden, seit das hauseigene Schwimmbad geschlossen wurde. Eine Alternative wurde in Coesfeld gefunden. An den Personalkosten für drei Hilfskräfte, die das regelmäßige Angebot begleiten, beteiligt sich die Damhorst-Stiftung. Mehr...