Informationen zum Datenschutz nach §§ 14, 15 KDG

 

Verantwortlich für die Datenverarbeitung ist die

 

Hildegard und Paul Damhorst Stiftung
z. Hd. Herrn Dr. Hans-Josef Joest
Im Drostebusch 14
48155 Münster.

 

Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter
datenschutzbeauftragter@caritas-muenster.de

Telefon 0251 / 8901-384.

 

Zwecke der Datenverarbeitung und Rechtsgrundlagen

Die Datenverarbeitung erfolgt nach § 6 KDG (Gesetz über den Kirchlichen Datenschutz). Grundlagen für die Datenverarbeitung sind gesetzliche Vorschriften und die Satzung der Stiftung.

 

Senden Sie uns eine Anfrage oder einen Antrag, spenden Sie und bitten um eine Spenden-Bescheinigung oder senden Sie uns eine E-Mail, so erteilen Sie uns damit konkludent die Einwilligung, die von Ihnen bereitgestellten personenbezogenen Daten zum Zwecke der Bearbeitung Ih-res Anliegens zu verarbeiten.

 

Gleichzeitig ist die Bereitstellung Ihrer Daten Voraussetzung für die Bearbeitung Ihres Anliegens.

 

Soweit wir Daten darüber hinaus verarbeiten möchten, geschieht dies nur mit Ihrer separat und freiwillig erteilten ausdrücklichen Einwilligung nach § 8 KDG.


Empfänger der Daten

Ihre Daten werden von uns an Dritte nur weitergegeben, soweit dies für die Bearbeitung Ihres Anliegens erforderlich ist. Empfänger Ihrer Daten kann unser Bank-Dienstleister sein, die DKM Darlehnskasse Münster, und / oder unser Website-Betreiber sein, die Medienagentur kampanile Münster.


Dauer der Datenverarbeitung

Grundsätzlich speichern wir Ihre Daten nur so lange, wie dies zur Zweckerfüllung erforderlich ist, gesetzliche Aufbewahrungsfristen es vorgeben oder bis Sie Ihre Einwilligung widerrufen.

 

Regelmäßig bewahren wir Ihre Daten wie folgt auf:

  • Anfragen: ein Jahr.
  • Nicht erfolgreiche Förderanträge: ein Jahr.
  • Erfolgreiche Förderanträge: drei Jahre.
  • Spenden-Unterlagen: drei Jahre.

In begründeten Einzelfällen kann eine längere Aufbewahrung der Daten erfolgen.

 

Ihre Rechte

  • Auskunft über Ihre bei uns gespeicherten Daten, § 17 KDG
  • Berichtigung Ihrer Daten, § 18 KDG
  • Löschung, § 19 KDG
  • Einschränkung der Verarbeitung, § 20 KDG
  • Datenübertragbarkeit, § 22 KDG
  • Widerspruch aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, § 23 KDG
  • Widerruf erteilter Einwilligungen, wenn die Datenverarbeitung auf einer solchen beruht.

 

Sie haben ein Recht auf Beschwerde beim Katholischen Datenschutzzentrum in Dortmund nach § 48 KDG, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Datenverarbeitung gegen Datenschutzvorschriften verstößt:

info@kdsz.de

Telefon 0231 / 13 89 85-0.